Mündliches Gebet

Zu den drei Kategorien des Gebets gehört neben dem betrachtenden Gebet sowie dem inneren Gebet auch das mündliche bzw. äußerliche Gebet.

Was ist das mündliche Gebet?

Das mündliche bzw. äußerliche Gebet (aktives bzw. dialogisches Gebet) ist das Beten mit Worten in Gedanken oder laut gesprochen, die sich an Gott richten. Formen des mündlichen Gebets können sowohl vorgefertigte Gebete (z.B. Andachten, Stundengebet, Rosenkranz, Psalmen oder andere Gebetstexte) als auch selbst formulierte Gebete (z.B. Stoßgebete) sein. Das bekannteste mündliche Gebet ist natürlich das Vaterunser, das Jesus seine Jünger selbst gelehrt hat. Zum richtigen Gebet werden solche mündlich gesprochenen Worte allerdings nur dann, wenn sie auch mit Geist und Herz mit vollzogen und nicht nur einfach gedankenlos rezitiert werden, denn sonst handelt es sich nur um „Scheingebet“. Das mündliche Gebet ist nach außen gerichtet und wird häufig auch als Gemeinschaftsgebet verrichtet. Besonders als gemeinschaftliches Gebet kann das mündliche Beten seine ganze Kraft entfalten. So verheißt uns Jesus Matthäusevangelium selbst:

Was auch immer zwei von euch auf Erden einmütig erbitten, werden sie von meinem himmlischen Vater erhalten. Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt 18,19-20)

Außerdem kann es zum inneren Gebet werden, wenn sich der Beter bewusst wird, dass er mit Gott spricht.

In der Erziehung zum Gebet nimmt das mündliche Gebet eine wichtige Funktion ein: So müssen Kinder und Erwachsene, die in den christlichen Glauben eingewiesen werden, zuerst die Form des mündlichen Gebets erlernen, bevor sie in die Tiefe der anderen Gebetsformen eingeführt werden können.


Wie schaffe ich es bewusst zu beten?

Damit das mündliche Gebet nicht zum bereits oben erwähnten „Scheingebet“ verkommt, dürfen wir uns nicht freiwillig Zerstreuungen hingeben. Es passiert sicherlich häufiger, dass unser Geist während des Gebets abgelenkt wird. Sobald wir das merken, gilt es sich wieder auf die Worte des Gebets zu fokussieren. Hilfreiche Elemente für ein bewusstes Beten können folgende sein:

  • Atmosphäre des Gebets schaffen: Anzünden einer geweihten Kerze, Verbrennen von Weihrauch, Aufstellen eines Kreuzes, Ikone oder eines Andachtsbildes (z.B. Jesus, Muttergottes, Heilige)
  • vor dem Gebet zur Ruhe kommen und sich Gottes Gegenwart bewusst machen
  • eine vernünftige Gebetshaltung einnehmen, wie z.B. durch Knien oder aufrechtes Sitzen
  • sich im Gebet selbst immer wieder auf die Worte, deren Inhalt sowie des Adressaten (Gott, Muttergottes, Heilige) zu konzentrieren
  • das bewusste Schlagen des Kreuzzeichens zu Beginn und am Ende des Gebets

Motivationsgeschenke Vater Unser Gebet Herz Anhänger 3 cm Edelstahl Lederband Religiöser Schmuck
Gebete für jeden Tag des Lebens
Angebot Willow Tree 27158 Figur Gebet des Friedens, 3,8 x 3,8 x 10,2 cm
Am Ende des Tages: 365 Gebete und Impulse

Quellen:

Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API