Leoninische Gebete

Im Anschluss an die stille Messe im klassisch-römischen Ritus folgen die sogenannten leoninischen Gebete. Diese haben ihren Namen Papst Leo XIII. (1810-1903) zu verdanken, der diese im Jahr 1886 eingeführt hat. Sie werden in der Regel gemeinsam von Priester und Gläubigen am Ende der stillen Messe zur Danksagung vor den Stufen des Altares auf Latein verrichtet.


Das Gebet als Text

Deutsch:

Gegrüßet seist Du, Maria voll der Gnade,
der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder,
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

(Dreimal)

Gegrüßet seist Du, Königin, Mutter der Barmherzigkeit;
unser Leben, unsre Süßigkeit
und unsre Hoffnung, sei gegrüßt.
Zu Dir rufen wir elende Kinder Evas.
Zu Dir seufzen wir trauernd
und weinend in diesem Tale der Tränen.
Wohlan denn, unsre Fürsprecherin!
Wende Deine barmherzigen Augen uns zu,
und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
die gebenedeite Frucht Deines Leibes.
O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

V. Bitte für uns, o heilige Gottesgebärerin.
R. Auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.

V. Lasset uns beten. Gott, unsre Zuflucht und Stärke,
sieh gnädig an das Flehen Deines Volkes,
und erhöre in Deiner Barmherzigkeit und Güte,
auf die Fürbitte der glorreichen
und unbefleckten Jungfrau Maria,
ihres Bräutigams, des hl. Joseph,
Deiner hll. Apostel Petrus und Paulus
und aller Heiligen,
die Gebete, die wir für die Bekehrung der Sünder,
für die Freiheit und Erhöhung unserer heiligen Mutter,
der Kirche, flehentlich verrichten.
Durch ihn, Christus, unsern Herrn.
R. Amen.

Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit und die Nachstellungen
des Teufels sei unser Schutz.
„Gott gebiete ihm“, so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stoße den Satan und die anderen bösen Geister,
die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben,
durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.

Hierauf dreimal:

V. Heiligstes Herz Jesu,
R. erbarme Dich unser.

Latein:

Ave, Maria, gratia plena,
Dominus tecum; benedicta tu in mulieribus,
et benedictus fructus ventris tui, Iesus.
Sancta Maria, Mater Dei,
ora pro nobis peccatoribus,
nunc et in hora mortis nostrae. Amen.

(Dreimal)

Salve, Regina, mater misericordiae;
vita, dulcedo
et spes nostra, salve.
Ad te clamamus, exsules filii Hevae.
te suspiramus gementes
et flentes in hac lacrimarum valle.
Eia ergo, advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos ad nos converte.
Et Iesum, benedictum fructum ventris tui,
nobis post hoc exsilium ostende.
O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria.

V. Ora pro nobis, sancta Dei Genitrix.
R. Ut digni efficiamur promissionibus Christi.

V. Oremus. Deus, refugium nostrum et virtus,
populum ad te clamantem
propitius respice: et,
intercedente gloriosa et immaculata
Virgine Dei Genitrice Maria,
cum beato Ioseph, eius Sponso,
ac beatis Apostolis tuis Petro et Paulo
et omnibus Sanctis;
quas pro conversione peccatorum, pro libertate
et exaltatione sanctae Matris Ecclesiae preces effundimus,
misericors et benignus exaudi.
Per eundem Christum, Dominum nostrum.
R. Amen.

Sancte Michael Archangele, defende nos in praelio;
contra nequitiam et insidias
diaboli esto praesidium.
Imperet illi Deus, supplices deprecamur:
tuque princeps militiae caelestis,
satanam aliosque spiritus malignos,
qui ad perditionem animarum pervagantur in mundo,
divina virtute in infernum detrude. Amen.

Hierauf dreimal:

V. Cor Iesu sacratissimum.
R. Miserere nobis.

(V = Priester; R = Gemeinde)


Angebot Kreuz Anhänger Edelstahl Kreuzanhänger mit 55cm Halskette für Herren Damen Frauen,silber schwarz gold (silber) (silber)
Angebot Gott oder Nichts: Ein Gespräch über den Glauben


Quellen:

  • SCHOTT, Das vollständige Römische Messbuch, lateinisch und deutsch, 1962, Nachdruck von 1995, S. 477f.

Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)