Hl. Schwester Faustina Kowalska – Gebete zur göttlichen Barmherzigkeit


Die Ordensschwester Maria Faustyna Kowalska ist eine der neueren Heiligen und Mystikerinnen in der römisch-katholischen Kirche.


Portrait: Heilige Schwester Maria Faustyna Kowalska

Wer war die hl. Maria Faustyna Kowalska?

Maria Faustyna Kowalska wurde am 25. August 1905 als Helena Kowalska in Głogowiec im Powiat Łęczycki (bei Lodz, Polen) als drittes von zehn Kindern geboren. Sie wuchs als Kind von armen Bauern auf, die ihr einen lebendigen Glauben vermittelten. Sie besuchte nur kurz die Grundschule und begann im Alter von 16 Jahre als Dienstmädchen zu arbeiten, verspürte aber bereits seit ihrer Kindheit den Wunsch in ein Kloster einzutreten. Nach einer Vision im Jahr 1924 forcierte sie den Ordenseintritt und trat nach längerer Suche in Warschau am 1. August 1925 der Kongregation der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit bei. Am 30. April 1926 wurde sie eingekleidet und bekam den Ordensnamen “Maria Faustina vom heiligsten Altarssakrament”. Nach dem Ablegen der zeitlichen Gelübden am 30. April 1928, folgte am 1. Juni 1933 die ewige Profess. Im Orden übernahm Schwester Faustyna verschiedene Aufgaben als Gärtnerin, Köchin, Pförtnerin oder Bäckerin an unterschiedlichen Standorten (Warschau, Plock, Wilna und Krakau). In Wilna erkrankte sie an Tuberkulose, was ihr großes Leiden und viele Aufenthalte in Krankenhäusern einbrachte. Sie kam zwischenzeitlich immer wieder zu Kräften, konnte die Krankheit aber nicht besiegen. Schließlich starb sie am 5. Oktober des Jahres 1938 in Kloster Josefów (Krakau). Während ihres Lebens hatte Schwester Faustina mehrmals Visionen, in denen ihr Jesus, Maria, Engel und Heilige erschienen. Darin bekam sie von Jesus den Auftrag, die Barmherzigkeit Gottes zu verkünden sowie ein Bild von ihm malen zu lassen, von dessen Herzen zwei Strahlen ausgehen. Dieses Jesusbild hat als Unterschrift: „Jesus, ich vertraue auf Dich.“ Ebenfalls trug ihr Jesus in den Visionen auf, sich für die Einführung eines Sonntags der göttlichen Barmherzigkeit einzusetzen, der am Sonntag nach Ostern begangen werden soll. Die Visionen schrieb sie auf Empfehlung ihres Beichtvaters und geistlichen Begleiters, des seligen Michał Sopoćko, in Tagebüchern auf.
Papst Johannes Paul II. sprach Maria Faustyna Kowalska am 18. April 1993 selig und schließlich am 30. April 2000 heilig. Am Tag ihrer Heiligsprechung führte Johannes Paul II. auch den Barmherzigkeitssonntag für die ganze Kirche ein und legte diesen auf den ersten Sonntag nach Ostern (Weißer Sonntag). Den Gedenktag der hl. Faustyna begeht die Kirche seither am 5. Oktober.


Lexikon der Heiligen und Namenstage
Cartrend 60152 St. Christophorus Plakette, feinversilbert mit Filigran-Diamantschliff
Angebot Schutzengel Ein Stern wacht über Dir / Bright Star von Willow Tree
Angebot Echt 14 Karat Gold 585 Wundertätige Madonna Immaculata Milagrosa Medaille (213014)


Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes

Barmherziger Jesus (Hl. Faustyna Kowalska)
Jesus, ich vertraue auf Dich

Am Anfang:

Vater unser
Gegrüßet seist du, Maria
Glaubensbekenntnis

Große Perlen (1x):

Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt.

Kleine Perlen (10x):

Durch Sein schmerzhaftes Leiden hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

Am Ende:

Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt. (3x wiederholen)

Dieser Rosenkranz wird auf einem einfachen Rosenkranz gebetet.


Lexikon der Heiligen und Namenstage
Cartrend 60152 St. Christophorus Plakette, feinversilbert mit Filigran-Diamantschliff
Angebot Schutzengel Ein Stern wacht über Dir / Bright Star von Willow Tree
Angebot Echt 14 Karat Gold 585 Wundertätige Madonna Immaculata Milagrosa Medaille (213014)

Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit (Barmherzigkeitsnovene)

Jesus diktierte der heiligen Faustyna Kowalska diese Novene in Vorbereitung auf das „Fest der göttlichen Barmherzigkeit“ (Barmherzigkeitssonntag / Weißer Sonntag). Sie wird am Karfreitag begonnen und dauert 9 Tage. Außerdem sagte Jesus zu Sr. Faustiana, dass all jene, die am Barmherzigkeitssonntag beichten und die heilige Kommunion empfangen, nicht nur die Verzeihung ihrer Sünden erhalten, sondern auch den Nachlass ihrer Strafen, die sie dafür verdient haben. Papst Johannes Paul II. führte den Barmherzigkeitssonntag offiziell als liturgisches Fest am 30. April 2000 ein und legte es auf den 1. Sonntag nach Ostern.

Jesus zu Sr. Faustyna:

„Ich wünsche, dass du während dieser neun Tage (in Vorbereitung auf den Barmherzigkeitssonntag) Seelen an die Quelle Meiner Barmherzigkeit führst, damit sie dort Kraft, Mut und Gnade für dieses Leben und besonders für die Todesstunde finden. Im Verlauf dieser Andacht vergebe Ich Gnaden aller Art. Für diese Seelen sollst du an neun Tagen den Barmherzigkeitsrosenkranz beten.“

Erster Tag

Jesus: „Heute führe mir die ganze Menschheit zu, besonders alle Sünder und tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Damit verringerst du die Bitternis um die verlorenen Seelen.“

Wir bitten um Barmherzigkeit für die ganze Menschheit.

Gebet:

Barmherziger Jesus, Du bist Erbarmen und Verzeihung, schaue nicht auf unsere Sünden, sondern auf das Vertrauen, welches wir auf Deine unendliche Güte setzen. Nimm uns alle auf in Dein mitleidvolles Herz und weise niemanden zurück. Wir flehen zu Dir durch die Liebe, welche dich mit dem Vater und dem Heiligen Geist vereint. Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die ganze Menschheit herab, vor allem auf die armen Sünder, deren einzige Hoffnung das barmherzige Herz Deines Sohnes und unseres Herrn Jesus Christus ist. Durch sein schmerzhaftes Leiden schenke uns Deine Barmherzigkeit, auf dass wir alle zusammen Deine Allmacht in Ewigkeit lobpreisen. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Zweiter Tag

Jesus: „Heute führe mir alle Priester und Ordensleute zu; tauche sie ein in Meine abgrundtiefe Barmherzigkeit. Sie gaben mir die Kraft, Mein bitteres Leiden durchzustehen. Wie durch Kanäle wird sich durch sie Meine Barmherzigkeit über die ganze Menschheit ergießen.“

Beten wir für die Priester und Ordensleute.

Gebet:

Barmherziger Jesus, von dem alles gute kommt, vermehre die Gnade in den Seelen der Priester und Ordenleute, damit sie würdig und voll Vertrauen alle Werke der Barmherzigkeit verrichten, und dass sie durch Wort und Tat ihre Nächsten dem Vater der Barmherzigkeit im Himmel zuführen und Ihn verherrlichen wie es Ihm gebührt. Ewiger Vater, schaue gütig auf die Auserwählten Deines Weinberges, die Priester und Ordensleute, und lass ihnen die Gnade Deines Segens zukommen. Durch die Güte des Herzens Jesu schenke Ihnen Licht und Kraft, damit sie die Menschen auf den Weg des Heils lenken mögen, um mit ihnen in Ewigkeit Deine grenzenlose Barmherzigkeit zu verherrlichen. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Dritter Tag

Jesus: „Heute führe mir alle treuen und frommen Seelen zu: tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen stärkten Mich auf Meinem Leidensweg, sie waren der Tropfen Trost im Meer der Bitternis.“

Beten wir für die treuen Christen.

Gebet:

Barmherziger Jesus, der Du die Gnadenschätze Deiner Barmherzigkeit im Übermaß allen Menschen schenkst, nimm alle treuen Christen in das Heim Deines heiligsten Herzens auf und verweise uns daraus in Ewigkeit nie. Wir flehen zu Dir, in Deiner unbegreiflichen Liebe zum himmlischen Vater und zu uns, welche Dein Herz verzehrt. Ewiger Vater schau mit liebenden Augen auf die treuen Seelen, das Erbe Deines Sohnes, und durch die Verdienste Seines bitteren Leidens gewähre ihnen Deinen Segen und umgib sie mit Deinem Schutz auf ewig. Lass nie zu, dass sie die Liebe und den Schatz des heiligen Glaubens verlieren, sondern gib, dass sie im Verein mit allen Engeln und Heiligen Deine Barmherzigkeit ewig loben. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Vierter Tag

Jesus: „Heute führe mir die Heiden zu und diejenigen, welche Mich noch nicht kennen. Während Meines bitteren Leidens habe Ich auch ihrer gedacht und ihr später Eifer tröstete Mein Herz. Tauche sie nun ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit.“

Beten wir für die Heiden und Ungläubigen.

Gebet:

Barmherziger Heiland, Du Licht der Welt, nimm die Seelen aller Heiden und Ungläubigen, welche Dich noch nicht kennen, auf in den Hort Deines allbarmherzigen Herzens. Möge das Licht Deiner Gnade sie erleuchten, damit sie zusammen mit uns die Herrlichkeiten Deiner Barmherzigkeit ewig loben. Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Heiden und all derer, welche Dich noch nicht kennen. Auch sie sind im barmherzigen Herzen Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, eingeschlossen. Führe sie Dir zu im Lichte des Evangeliums, damit auch ihnen das Glück, Dich zu lieben, zuteil werde. Bewirke, dass auch sie die Fülle Deiner Barmherzigkeit ewig loben. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Fünfter Tag

Jesus: „Bringe mir heute die Seelen der Häretiker und Abtrünnigen: tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Sie waren es, die Meinen Leib und Mein Herz, also die Kirche, während Meines bitteren Leidens zerfleischten. Wenn sie aber in den Schoß der Kirche zurückkehren, heilen sie Meine Wunden, und Ich empfinde Trost in Meinem Leiden.“

Beten wir für die im Glauben Irrenden.

Gebet:

Barmherziger Jesus, Du bist die Güte selbst und versagst keinem das Licht Deiner Gnade, wenn er es von Dir erbittet. Nimm alle Häretiker und Abtrünnigen und im Glauben Irrenden auf in Dein barmherziges Herz. Durch Dein Licht führe sie in den Schoß der Kirche. Verweise sie nicht aus Deinem Schutz, sondern hilf, dass auch sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit loben. Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Häretiker und Abtrünnigen, welche verstockt, in ihren Fehlern verharrend, Deine Gnaden missbraucht haben. Schaue nicht auf ihre Bosheit, sondern auf die Liebe und das Leiden Deines Sohnes. Gib, dass sie bald zur Einheit der Kirche zurückkommen und zusammen mit uns Deine Barmherzigkeit ewig verherrlichen. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Sechster Tag

Jesus: „Bringe mir heute die sanftmütigen und demütigen Seelen sowie die der kleinen Kinder: tauche sie ein in Meine Barmherzigkeit. Sie sind Meinem Herzen am Ähnlichsten und sie stärkten Mich in Meinem schmerzhaften Todeskampf. Damals sah Ich sie gleich Engeln auf Erden Meine Altäre bewachen. Auf sie werde Ich also Fluten von Gnaden gießen, denn nur die demütige Seele, in welche Ich Mein ganzes Vertrauen setze, ist imstande, Meine Gaben zu empfangen.“

Beten wir für die Kinder und die demütigen Seelen.

Gebet:

Barmherziger Jesus, Du hast gesagt: „Lernt von mir, denn Ich bin sanftmütig, und demütig von Herzen.“ Nimm in Deinen Schutz die Seelen der kleinen Kinder und die Seelen derer, die wie jene sanftmütig und demütig sind. Sie sind wie Blumen vor dem göttlichen Throne, wo Gott sich am Duft ihrer Tugend erfreut. Verschließe diese Seelen in Deinem Herzen, wo sie unaufhörlich die Liebe und Barmherzigkeit Gottes lobpreisen. Ewiger Vater, voll Freude schaust Du auf die Seelen der Sanftmütigen und Demütigen und die der kleinen Kinder. Sie sind dem Herzen Deines Sohnes besonders teuer. Durch ihre Eigenschaft sind sie Jesus so ähnlich und besitzen dadurch unvergleichliche Kraft vor Deinem Throne. Wir bitten Dich, Allgütiger Vater, um der Genugtuung willen, segne die ganze Welt, damit wir unaufhörlich Deine Barmherzigkeit preisen. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Siebter Tag

Jesus: „Bringe mir heute diejenigen Seelen, die Meine Barmherzigkeit ganz besonders verehren und verherrlichen. Diese Seelen nehmen am meisten Anteil an Meinem Leiden und dringen am tiefsten ein in Meinen Geist. Sie sind lebendige Abbilder Meines barmherzigen Herzens. Diese Seelen werden im kommenden Leben in besonderem Glanz erstrahlen, und keiner wird der Hölle anheimfallen. In der Todesstunde werde Ich ihnen allen beistehen.“

Beten wir für diejenigen, welche die Göttliche Barmherzigkeit verehren und verbreiten.

Gebet:

Barmherziger Heiland, nimm in den Schutz Deines Heiligsten Herzens alle jene, welche die Größe Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Versehen mit der Kraft Gottes selbst, immer auf Ihn vertrauend, dem Willen Gottes gefügig, tragen sie auf ihren Schultern die ganze Menschheit und erlangen für sie unaufhörlich Gnade und Verzeihung vom himmlischen Vater. Mögen sie in ihrem Eifer bis zum Ende nie erlahmen. In ihrer Todesstunde sei ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser. Ewiger Vater, blicke gnädig hernieder auf die Seelen, welche besonders Deine unerforschliche und unbegreifliche Barmherzigkeit verehren und verherrlichen. Eingeschlossen im Herzen Deines Sohnes, sind sie wie ein lebendiges Evangelium. Ihre Hände sind voller Barmherzigkeit, und ihre von Freude überströmende Seele singt Deinen Ruhmgesang. Milder Gott, schenke ihnen Barmherzigkeit nach dem Maße ihres Vertrauens, damit sich das Versprechen unseres Erlösers erfüllt, dass du diejenigen ihr leben lang beschützt und sie in ihrer Todesstunde verteidigst, welche das Mysterium Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Achter Tag

Jesus: „Bringe mir heute die Seelen im Fegefeuer und versenke sie in den Abgrund Meiner Barmherzigkeit, damit die Ströme Meines Blutes ihre Leiden lindern! Alle diese Seelen sind mir teuer, während sie der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Ihr habt die Möglichkeit, ihnen Linderung zu verschaffen, indem ihr aus den Schätzen der Kirche schöpft durch Ablässe und Opfer der Wiedergutmachung … O könntet ihr doch ihre Qualen sehen, ihr würdet nicht aufhören, ihnen das Almosen eures Gebetes zukommen zu lassen und ihre Schuld an Meine Gerechtigkeit abzuzahlen.

Beten wir für die Armen Seelen im Fegefeuer.

Gebet:

Barmherziger Heiland, Du hast gesagt: „Seid barmherzig, wie Mein Vater barmherzig ist.“ Wir bitten Dich, nimm in Dein liebevolles Herz die Armen Seelen im Fegefeuer, welche Dir so teuer sind und der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Mögen die Ströme des Blutes und Wassers, die aus Deinem verwundeten Herzen quellen, die Flammen des Fegefeuers löschen, damit sich auch dort die Macht Deiner Barmherzigkeit kundtue. Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen herab auf die Seelen im Fegefeuer, und um der schmerzhaften Leiden unseres Heilands und um der Bitterkeit willen, die in jenen Stunden Sein Heiligstes Herz erfüllt hat, zeige Dein Erbarmen denen, die unter Deinem gerechten Blick stehen. Wir bitten Dich, Du mögest auf diese Seelen nur durch die Wunden Deines geliebten Sohnes herabschauen, überzeugt, dass Deine Güte und Barmherzigkeit ohne Grenzen ist. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

Neunter Tag

Jesus: „Bringe mir heute die lauen, erkalteten Seelen und tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen verwunden Mein Herz am schmerzlichsten. Vor ihnen empfand Meine Seele am meisten Abscheu im Ölgarten und sie entrissen mir die Klage: „Vater, laß diesen Kelch an mir vorübergehen! Jedoch nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe!“ Für sie ist Meine Barmherzigkeit die letzte Rettung.“

Beten wir für die lauen Seelen.

Gebet:

Barmherziger Heiland, Du bist die Güte selbst, nimm in den Schutz Deines barmherzigen Herzens alle lauen und erkalteten Seelen. Mögen diese eiskalten Seelen sich erwärmen am Feuer Deiner reinen Liebe. O mitleidigster Jesus, gebrauche die Allmacht Deiner Barmherzigkeit und nimm sie auf in den Brennpunkt Deiner Liebe, damit auch sie, von neuem Eifer beseelt, Dir dienen mögen. Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die lauen Seelen, die ja auch Gegenstand der Liebe des barmherzigen Herzens Deines Sohnes, unseres Erlösers sind. Gott der Barmherzigkeit und allen Trostes, wir bitten durch die Verdienste des ganzen Lebens und Leidens Deines Sohnes sowie durch seinen dreistündigen Todeskampf am Kreuze, entflamme sie in Liebe, damit sie aufs Neue die Erhabenheit Deiner Barmherzigkeit verherrlichen in alle Ewigkeit. Amen.

Es folgt der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit


Anrufungen an die Göttliche Barmherzigkeit

Gottes Barmherzigkeit, du höchste Eigenschaft des Schöpfers! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, du größte Vollkommenheit des Erlösers! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, du unendliche Liebe des Heiligmachenden Geistes! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, du unbegreifliches Geheimnis der Heiligsten Dreifaltigkeit! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. du Ausdruck seiner größten Macht! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. die du dich in der Erschaffung der himmlischen Geister offenbarst! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns aus dem Nichts ins Sein berufst! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. die du die ganze Welt umfassest! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns das unsterbliche Leben spendest! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns vor verdienten Strafen beschützest! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. die du uns vom Elend der Sünde befreist! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. die du uns aus den Wunden Christi herabfließest! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. die du uns aus dem heiligsten Herzen Jesu quillst. Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns die hl. Jungfrau zur Mutter der Barmherzigkeit gegeben hast! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns mit Gnaden erfüllst. Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. du Friede der Sterbenden! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, die du uns vor dem Feuer der Hölle verschonst! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, du Erleichterung der Seelen im Fegefeuer! Wir Vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit. du Freude und Krone aller Heiligen! Wir vertrauen auf Dich!

Gottes Barmherzigkeit, du unerschöpfliche Quelle der Wunder! Wir vertrauen auf Dich!

Lasset uns beten:
O Gott, dessen Barmherzigkeit ohne Grenzen, dessen Mitleid unerschöpflich ist, schaue gnädig herab auf uns, und vermehre in uns Deine Barmherzigkeit, auf dass wir auch in größten Schicksalsschlägen und Nöten nicht in Verzweiflung fallen, sondern uns immer hoffnungsvoll Deinem Willen ergeben, der voller Barmherzigkeit ist. Durch unseren Herrn Jesus Christus, den König der Barmherzigkeit, der uns mit Dir und dem Heiligen Geiste Barmherzigkeit erweist von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.


Tagebuch der Schwester Maria Faustyna Kowalska
Angebot GILIND Frauen der Männer Schwarze hölzerne Rosenbeet-Korn-Korn-Halskette mit Kreuz + Geschenk-Beutel
Die Barmherzigkeit Gottes und der Menschen: Heilmittel für Seele und Leib nach dem Tagebuch der Schwester Faustyna

Quellen:

  • Lins, Gebhard (Hrsg.): Die Barmherzigkeit Gottes; Altenstadt 1958, S. 55f.

Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)