Hl. Katharina von Siena

Zu den großen Heiligen und Kirchenlehrern gehört die italienische Mystikerin Katharina von Siena, die auch als Schutzpatronin Europas verehrt wird.

Portrait: Katharina von Siena

Wer war die hl. Katharina von Siena?

Katharina wurde am 25. März 1347 als Kind der Wollfärbersfamilie Benincasa in Siena geboren. Bereits als Kind war Katharina sehr religiös und hatte im Alter von sechs Jahren die Vision vom thronenden Christus. Als ihre Eltern sie mit zwölf Jahren verheiraten wollten, weigerte sich, weil sie bereits vor Gott ein Gelübde der Jungfräulichkeit abgegeben hatte. Im Jahr 1363 trat sie in den Dritten Orden der Dominikanerinnen ein und führte in den darauffolgenden Jahren zunächst ein verborgenes Leben. Nach einer erneuten Vision von Jesus Christus im Jahr 1370, in der sie beauftragt wurde in der Welt zu wirken, begann die heilige Katharina ihr aktives Leben. Sie kümmerte sich um die Armen und Kranke, stand den Sterbenden bei, gab geistliche Unterweisungen uvm. Besonders bei der großen Pest im Jahr 1374 stand sie den leidenden Menschen unermüdlich zur Seite. Vor dem Bildnis des Gekreuzigten in Pisa empfing Katharina am 1. April 1375 die Stigmata. Um das große abendländische Schisma abzuwenden, bewegte sie Papst Gregor XI. im Jahr 1376 zur Rückkehr aus Avignon nach Rom im Jahr 1376. Darüber hinaus war Katharina als politische Vermittlerin zwischen den Städten und Fürsten Italiens tätig, die damals kriegerischen Streitigkeiten lagen. Zudem verfasste sie im Laufe ihres Lebens eine Vielzahl an geistlicher und theologischen Schriften. Am 29. April des Jahres 1380 verstarb Katharina nach schwerem Leiden in Rom und wurde in der Kirche Santa Maria sopra Minerva beigesetzt. Bereits zu Lebzeiten eilte ihr der Ruf eines heiligmäßigen Lebens über die Grenzen ihrer Heimat voraus, weshalb viele Menschen bei ihr Rat und Hilfe.
Papst Pius II. sprach Katharina am 29. Juni 1461 heilig. Am 18. Juni 1939 ernannte sie Papst Pius XII. zur Patronin Italiens. Schließlich erhob sie Papst Paul VI. am 4. Oktober 1970 zur Kirchenlehrerin und Papst Johannes Paul II. im Jahr 1999 zur Schutzheiligen Europas. Ihren Gedenktag feiert die Kirche alljährlich am 29. April. In der Ikonographie wird Katharina von Siena zumeist mit Dominikanerhabit, flammenden Herz, Stigmata, Rosenkranz und Totenkopf dargestellt. Sie wird u.a. als Patronin der Sterbenden, Laien im Dominikanerorden, Krankenschwestern, Wäscherinnen und Pfarramtssekretärinnen verehrt.


Lexikon der Heiligen und Namenstage
Cartrend 60152 St. Christophorus Plakette, feinversilbert mit Filigran-Diamantschliff
Angebot Schutzengel Ein Stern wacht über Dir / Bright Star von Willow Tree
Echt 14 Karat Gold 585 Wundertätige Madonna Immaculata Milagrosa Medaille (213014)

Gebete von und zur hl. Katharina von Siena

Eine Auswahl beliebter Gebete von und zur großen Heiligen und Kirchenlehrerin:

Jesus, du bist Güte, Jesus, du bist Liebe! Um uns mit dem Leben der
Gnade zu bekleiden, hast du dein eigenes Leben verschenkt. Am Holz
des heiligen Kreuzes hast du deinen Leib ausgespannt. Du erschienst
wie ein geschlachtetes Lamm, das an allen Gliedern blutet. Im Blut hast
du uns neu geschaffen für das Leben der Gnade.
Guter Jesus, meine Seele sehnt sich danach, in deinem Blut gebadet
und untergetaucht zu werden.
Denn im Blut findet sie die Quelle des Erbarmens,
im Blut die Güte,
im Blut das Feuer,
im Blut die wahre Frömmigkeit,
im Blut wird die Schuld überwunden,
im Blut findet das Erbarmen die Nahrung,
im Blut löst sich unsere Herzenshärte,
im Blut werden die bitteren Ereignisse süß
und die schweren Lasten leicht.
Weil in deinem Blut, o Christus, die Tugenden wachsen, so berausche und ertränke in diesem Blut
meine Seele, damit sie sich mit den wahren und wirklichen Tugenden bekleide.


O unermessliche Liebe!Du erleuchtest uns mit deiner Weisheit, damit wir uns selbst kennenlernen und deine Wahrheit und die feinen Irreführungen des Teufels erkennen.

Entfache in unseren Herzen mit dem Feuer deiner Liebe den Wunsch, dich zu lieben und dir in der Wahrheit zu folgen.

Du allein bist die Liebe.Deiner Würde entspricht es, dich einzig und allein zu lieben.


Herr Jesus Christus,
du hast der heiligen Katharina von Siena
das Leiden Christi und die Wunden deiner Kirche
vor Augen gestellt.
Im Dienst an der Kirche
wurde ihre Liebe zu einem lodernden Feuer.
Mache auch uns, die wir zu Christus gehören,
bereit, die Leiden seiner Kirche mitzutragen,
damit einst seine Herrlichkeit an uns offenbar wird.
Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Herrn und Gott.
Amen.


O ewige Gottheit,
o ewige Dreieinigkeit!
Du hast bewirkt,
dass das Blut Deines einzigen Sohnes
durch die Vereinigung mit der göttlichen Natur
ein so wertvoller Preis ist!

Du, ewige Dreifaltigkeit, bist ein tiefes Meer,
in dem ich immer Neues entdecke,
je länger ich suche.
Und je mehr ich finde,
desto mehr suche ich Dich.

Gleichsam auf unersättliche Weise
sättigst Du die Seele;
denn in Deinem Abgrund
sättigst Du die Seele so,
dass sie doch immer noch hungrig bleibt,
nach Dir, ewige Dreifaltigkeit, verlangt
und sich danach sehnt,
Dich, das Licht,
in Deinem Licht zu schauen.

Ich kostete und schaute
mit dem Licht der Vernunft
in Deinem Licht Deinen Abgrund,
ewige Dreifaltigkeit,
und die Schönheit Deiner Schöpfung.

Darum hüllte ich mich ein in Dich
wie in ein Gewand und sah,
dass ich Dein Bild sein werde.

Denn, ewiger Vater,
Du schenktest mir von Deiner Macht
und von Deiner Weisheit,
von der Weisheit,
die Deinem Eingeborenen eigen ist.
Und der Heilige Geist,
der von Dir, dem Vater,
und von Deinem Sohn ausgeht,
hat mir die Willenskraft verliehen,
durch die Er mich fähig macht zu lieben.

Du, ewige Dreifaltigkeit,
bist der Schöpfer, ich bin das Geschöpf.
Durch das Blut Deines eingeborenen Sohnes
hast Du mich neu geschaffen;
daran erkenne ich, von Dir erleuchtet,
dass Du von der Schönheit Deines Geschöpfes
ergriffen bist.

O Abgrund, o ewige Dreifaltigkeit,
o Gottheit, o tiefes Meer!
Wie konntest Du mir Größeres geben
als Dich selbst!

Du bist das ewig brennende Feuer,
das sich nie aufzehrt,
doch mit Seiner Glut
alle Eigenliebe der Seele verzehrt.
Du bist das Feuer,
das alle Kälte wegnimmt
und mit Seinem Licht die Geister erleuchtet,
mit dem Licht,
in dem Du mir Deine Wahrheit
zu erkennen gabst.

Im Spiegel dieses Lichtes erkenne ich Dich,
das höchste Gut,
das Gute über allem Guten,
das selige Gute, das unermesslich Gute,
das unschätzbar Gute;
die Schönheit über aller Schönheit,
die Weisheit, größer als jegliche Weisheit.

Du Speise der Engel,
Du, der sich den Menschen schenkt
Feuer der Liebe.
Du bist das Gewand,
das meine Nacktheit bedeckt;
da wir hungern,
gibst Du uns die Speise Deiner Süße;
denn süß bist Du ohne alle Bitterkeit.
O ewige Dreifaltigkeit!


Ewiger Gott, nimm gnädig das Opfer meines Lebens an
im mystischen Leib deiner heiligen Kirche.
Empfange mein Herz und presse es aus
über das Antlitz deiner Braut, der Kirche.


Katharina von Siena: Eine Romanbiografie
Angebot Chant-Music for Paradise
Gespräch von Gottes Vorsehung (Sammlung Spiritualis)

Quellen:

Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API