Hl. Bernadette Soubirous

Zu den großen Heiligen des 19. Jahrhunderts gehört die heilige Bernadette Soubirous, eine französische Ordensschwester, der im Alter von 14 Jahren die Muttergottes erschienen ist und deren Geburtsort Lourdes heute zum berühmtesten Marienwallfahrtsort der Welt geworden ist, den bereits über 200 Millionen Menschen besucht haben.


Portrait: Heilige Bernadette Soubirous

Wer war die heilige Bernadette?

Maria Bernhardine wurde am 7. Januar 1844 in Lourdes als älteste Tochter des Müllers François Soubirous und seiner Frau Louise geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Im Alter von achte Jahren musste Bernadette mit ihrer Familie die vom Vater gepachtete Mühle aufgrund des wirtschaftlichen Niedergangs verlassen. Die Familie wurde obdachlos und lebte über zwei Jahre lang im ehemaligen Stadtgefängnis von Lourdes. Am 11. Februar des Jahres 1858 hatte Bernadette in der Grotte Massabielle eine Vision, in der sie eine schöne Frau sah, die ihr auftrug, über der Grotte eine Kirche errichten zu lassen. Von da an erschien ihr die Frau, die Bernadette als „Dame“ bezeichnete, bis zum 16. Juli weitere siebzehnmal. Während der achten Erscheinung am 25. Februar 1858 zeigte die Muttergottes der jungen Bernadette eine verborgene Quelle in der Grotte, durch deren Wasser in der Folgezeit viele unheilbare Menschen geheilt wurden. Bei der Erscheinung am 25. März 1858 stellte sich die Frau schließlich als „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“ vor. Bereits 1862 erkannte die römisch-katholische Kirche die Erscheinungen als echt an, jedoch musste Bernadette viele Anfeindungen ertragen. Im Jahr 1866 trat Bernadette Soubirous den Barmherzigen Schwestern in Nevers bei. Aufgrund ihrer Knochentuberkulose sie starb im Alter von nur 35 Jahren am 16. April 1879 in Nevers an der Loire. Ihr völlig unverwester Leichnam wird in der Klosterkirche von Nevers aufbewahrt.
Papst Pius XI. sprach Bernadette am 14. Juni 1925 selig und schließlich am durch 8. Dezember 1933 heilig. Ihren Gedenktag begeht die Kirche alljährlich am 16. April.


Lexikon der Heiligen und Namenstage
Angebot Cartrend 60152 St. Christophorus Plakette, feinversilbert mit Filigran-Diamantschliff
Angebot Schutzengel Ein Stern wacht über Dir / Bright Star von Willow Tree
Angebot Echt 14 Karat Gold 585 Wundertätige Madonna Immaculata Milagrosa Medaille (213014)


Gebete der hl. Bernadette

O Jesus, ich bitte Dich,
gib mir das Brot der Demut,
des Gehorsams, der Nächstenliebe,
der Kraft, um meinen Willen zu brechen
und ihn mit Deinem zu verschmelzen,
das Brot der Demut und der aufrichtigen Reue,
das Brot der Loslösung von allen Geschöpfen,
das Brot der Geduld, um das Leid zu ertragen,
das mein Herz quält,
das Brot, damit ich überall und in allem nur
Dich sehe.


O gute Muter,
wie glücklich war meine Seele, als ich die Freude hate Dich zu schauen!
Wie gern erinnere ich mich an die beglückenden Augenblicke,
die ich unter Deinen Augen verbringen durfe;
sie waren voll von Güte und Barmherzigkeit für uns.
Ja, gütge Muter,
Du bist bis auf die Erde hinabgestegen ,
um einem schwachen Kind zu erscheinen.
Du Königin des Himmels und der Erde,
Du hast Dich dessen bedient,
was den Augen der Welt das Schwächste war.
O Maria, schenke denen,
die mutg genug sind sich Deine Kinder zu nennen,
die edle Tugend der Demut.
Hilf mir, O gütge Muter,
dass ich Dich wie ein Kind in all meinem Tun nachahme,
mit einem Wort,
dass ich ein Kind nach Deinem Herzen und nach dem Herzen Deines Sohnes werde.


O mein Gott, wenn ich (schon) nicht für Dich mein Blut vergießen und mein Leben hingeben kann, so will ich doch wenigstens allem entsagen was Dir missfällt: der Sünde, den Begierden der Welt, den Lüsternheiten der Sinne, der Welt und mir selbst. Kreuz meines Erlösers, heiliges Kreuz, anbetenswertes Kreuz, auf dich allein setze ich meine Kraft, meine Hoffnung und meine Freude. Du bist der Lebensbaum, die mystische Leiter, die die Erde mit dem Himmel verbindet, und der Altar, auf dem ich mich opfern will, indem ich mit Jesus sterbe.
Entsagung ohne Grenzen; Liebe und Treue zu Jesus, meinem Bräutigam, bis zum Tode.
Das Herz Jesu mit all seinen Schätzen ist mein Anteil; dort werde ich leben, dort werde ich in Frieden inmitten der Leiden sterben.
Mein Jesus, lege soviel Liebe in mein Herz, daß es eines schönen Tages zerbricht, um zu Dir zu gehen. Du weißt es, mein Jesus, ich stelle Dir mein Herz wie ein sicheres Versteck zur Verfügung, bleib immer dort.


O Jesus, gib mir bitte das Brot der Demut,
das Brot des Gehorsams,
das Brot der Liebe,
das Brot der Kraft, um meinen Willen zu brechen und in dem Deinen aufzugehen,
das Brot der inneren Kasteiung (Züchtigung)
das Brot der Lossagung von den Geschöpfen,
das Brot der Geduld zum Ertragen der Leiden, die mein Herz erduldet. O Jesus, Du magst mich gekreuzigt, fiat (es geschehe),
das Brot der Kraft, um gut zu leiden,
das Brot, nur Dich allein in allem und immer zu sehen,
Jesus, Maria, das Kreuz, ich will keine anderen Freunde als diese.


Das Lied von Bernadette: Historischer Roman
Das Wunder von Lourdes
Lourdes: Ort der Hoffnung und der Begegnung (Pilgerwege)

Quellen:


Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)