Epiklese

Bei der Epiklese (von altgriech. „epikaléō“ → „ich rufe an“, „ich rufe herbei“) handelt es sich um ein liturgisches Gebet zum Herabrufen des Heiligen Geistes über die eucharistischen Gaben sowie über die versammelte Gemeinde, die sich mit Christus und untereinander durch die Kommunion vereint. Die Epiklese hat besonders in den nachkonziliaren Hochgebete eine stärkere Bedeutung erfahren.
Im klassischen „Canon Romanus“ (zu deutsch: „römischer Kanon“ oder speziell im Neuen Ritus als „1. Hochgebet“ bezeichnet) wird in den Epiklesen um den Segen und die Annahme der Gaben gebetet, ohne dass dabei der Heilige Geist als solcher genannt wird.


Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 29.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Aktuelle Empfehlung:

Letzte Aktualisierung am 26.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API