Gebet der Einfachheit

Zu den verschiedenen Gebetsformen gehört auch das Gebet der Einfachheit. Dieses wird in der kirchlichen Tradition auch „erworbene Beschauung“ oder „Gebet der einfachen Hingabe an Gott“ (Hl. Franz von Sales) genannt.

Was ist das Gebet der Einfachheit?

Bei dieser Gebetsform handelt es sich um ein Gebet, dass aus dem affektiven Gebet heraus entsteht und streng genommen auch noch diesem zuzurechnen ist, weil das eigene Bemühen noch eine übergeordnete Rolle spielt. Beim Gebet der Einfachheit erlangen wir einen Zustand der Vereinfachung unserer Verstandestätigkeit, bei dem „der Wille bei wenigen oder nur noch einem einzigen starken Affekt stehenbleibt“. Von den vielen Affekten (z.B. Lob, Dank oder Anbetung) bleibt dann nur ein Affekt übrig, indem wir verharren. In diesem Zustand sind wir einfach nur vor Gott anwesend, wir befinden uns im „Bewußtsein seiner Gegenwart“. Die heilige Theresia von Avila bezeichnet die Gebetsform auch als „aktive Sammlung“.


Gebete für jeden Tag des Lebens
Angebot Willow Tree 27158 Figur Gebet des Friedens, 3,8 x 3,8 x 10,2 cm
Am Ende des Tages: 365 Gebete und Impulse

Quellen:

  • Buob, Hans: Tür nach Innen. Wege zum Inneren Gebet; Hochaltingen 2001, S. 78ff.
Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API