FAQ – Wichtige Fragen & Antworten zum Gebet

Es gibt viele Fragen rund ums Beten, von denen hier die häufigsten und wichtigsten beantwortet werden sollen:

Was bedeutet es zu beten?

Beten (von althochdeutsch „gibët“ → „bitten“) bedeutet das religiöse verbale oder nonverbale Reden eines Menschen mit Gott oder den Heiligen. Es ist quasi eine Kontaktaufnahme des Menschen zu Gott und ein wichtiger Teil der Beziehung zwischen beiden. Das Gebet kann gemeinschaftlich oder persönlich verrichtet werden. Zudem gibt es unterschiedlichen Formen des Gebets (mündliches / äußerliches Gebet und inneres Gebet).


Was bringt es zu beten?

An erster Stelle dient das Beten zur Vertiefung der persönlichen Beziehung des Menschen zu Gott. Außerdem bietet das Gebet eine Hilfe, um ein christliches Leben zu führen, die richtige Lebensentscheidungen zu treffen und als Mittel im Geistlichen Kampf.


Wie fängt man an zu beten?

Wie beginnt man ein Gebet? Es empfiehlt sich das Gebet mit einem Kreuzzeichen zu beginnen. Beim Schlagen des Kreuzzeichens wird die trinitarische Formel „Im Namen des Vater, des Sohnes und Heiligen Geistes“ gesprochen. Zur Einleitung des eigentlichen Gebets bietet sich anschließend ein kurzes Dankgebet an, bei dem der Beter Gott für die ihm erwiesenen Wohltaten dankt.


Was sage ich vor dem Gebet?

Vor dem Gebet empfiehlt es sich einen kurzen Moment der Stille zu halten, um sich zu sammeln und auf Gott hin auszurichten.


Wie beendet man ein Gebet?

Am Ende eines Gebets empfiehlt es sich Gott um seinen Segen zu bitten. Danach wird das Gebet wird mit der Formel Akklamationsformel „Amen“ und dem Kreuzzeichen beendet. Zum Schlagen des Kreuzzeichens wird die trinitarische Formel „Im Namen des Vater, des Sohnes und Heiligen Geistes“ gesprochen.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0idmlkZW8td3JhcHBlZCB2aWRlby13cmFwcGVkLXZpZGVvIHZpZGVvLXdyYXBwZWQteXQiIHN0eWxlPSJ3aWR0aDogNzQ3cHg7IG1pbi1oZWlnaHQ6IDQyMHB4OyBiYWNrZ3JvdW5kLWltYWdlOiB1cmwoJ2h0dHBzOi8vd3d3Lm1laW5lLWdlYmV0ZS5pbmZvL3dwLWNvbnRlbnQvcGx1Z2lucy93cC12aWRlby1lbWJlZC1wcml2YWN5LW1hc3Rlci9wcmV2aWV3L3l0L3hPaXljdzRVUUdBLmpwZz9zPTU4OTEyNTAyYzI1MjIwZTkwNmU0MGMxMGM2MDAzMTkzNTZmYzk5NjFiNjg5ZDQ4MGE5OGMzMzY3NmZkNWI3MmMnKSIgZGF0YS1lbWJlZC1mcmFtZT0iJmx0O2RpdiBjbGFzcz0mcXVvdDt2aWRlby1ibG9jayZxdW90OyZndDsmbHQ7aWZyYW1lIHRpdGxlPSZxdW90O0JlYXV0aWZ1bCBvbGQgUnVzc2lhbiBPcnRob2RveCBjaGFudCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs3NDcmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQyMCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQveE9peWN3NFVRR0E/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L2RpdiZndDsiIGRhdGEtZW1iZWQtcGxheT0iJmx0O3NwYW4mZ3Q7VmlkZW8gYWJzcGllbGVuJmx0Oy9zcGFuJmd0OyZsdDtkaXYgY2xhc3M9JnF1b3Q7c21hbGwmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0O3NwYW4mZ3Q7RGFzIFZpZGVvIHdpcmQgdm9uIFlvdXR1YmUgZWluZ2ViZXR0ZXQuIEVzIGdlbHRlbiBkaWUgJmx0O2EgaHJlZj0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy5nb29nbGUuY29tL2ludGwvZGUvcG9saWNpZXMvcHJpdmFjeS8mcXVvdDsgdGFyZ2V0PSZxdW90O19ibGFuayZxdW90OyZndDtEYXRlbnNjaHV0emVya2zDpHJ1bmdlbiB2b24gR29vZ2xlJmx0Oy9hJmd0Oy4mbHQ7L3NwYW4mZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7Ij48ZGl2IGNsYXNzPSJ2aWRlby13cmFwcGVkLW5vanMiPjxzcGFuPkJpdHRlIGFrdGl2aWVyZSBKYXZhc2NyaXB0LCB3ZW5uIER1IGRhcyBWaWRlbyBhbnNjaGF1ZW4gbcO2Y2h0ZXN0Ljxici8+VmlkZW8tTGluazogPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g/dj14T2l5Y3c0VVFHQSI+aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g/dj14T2l5Y3c0VVFHQTwvYT48L3NwYW4+PC9kaXY+PC9kaXY+

Meine sündige Seele, warum weinst du nicht?“ – orthodoxer Gesang zum Anhören


Wie funktioniert beten?

Beim Beten geht es im Kern um das Gespräch zwischen Mensch und Gott. Im Gebet Im Grunde genommen ist das ganz einfach. Du redest mit Gott, sagst was Sache ist, was Dich bedrückt, wofür Du dankbar bist, was Dir auf den Zeiger geht, wo die Hilfe brauchst usw. Unterhalte Dich mit ihm, ganz einfach so, wie Du es mit einem sehr guten Freund tun würdest.


Was bewirkt das Beten?

Das Gebet ist keine Magie, sondern es soll unsere Beziehung zu Gott vertiefen. Wir können Gott natürlich um alles bitten, aber ob wir es am Ende erhalten, hängt auch davon ab, ob das Gewünschte gut für uns ist. Gott weiß viel besser als wir selbst, was wir wirklich für unser Seelenheil benötigen. Jedoch hat Beten auch einen weiteren positiven Nebeneffekt: In der Regel bewirkt es, dass wir leichter zur Ruhe zu kommen und abschalten können.



Wie viel Mal am Tag muss man beten?

Wie oft soll man eigentlich beten? Es gibt keine vorgeschriebene Anzahl von Gebetszeiten mit Ausnahme für Priester und Ordensleute, die täglich das Stundengebet zu verrichten haben. Jedoch ist es für den Tagesrhythmus hilfreich ein Gebet bzw. eine Gebetszeit am Morgen, Mittag und Abend zu verrichten. Als Orientierungspunkt kann hier das Gebet des Angelus dienen, das traditionell zum Angelus-Läuten um 6.00 Uhr morgens, 12.00 Uhr mittags und um 18.00 Uhr abends gebetet wird.


Wie lange sollte ein Gebet dauern?

Dafür gibt es keine pauschale Regel. Es ist einem selbst überlassen, wieviel Zeit man sich für das Gebet bzw. eine Gebetszeit nehmen möchte: Die Spannbreite reicht hier von einem kurzen Stoßgebet, was wenige Sekunden dauert, bishin zu einer langen Gebetszeit, die über mehrere Stunden gehen kann. Für das geistliche Wachstum empfiehlt es sich jedoch am Tag eine ½ bis 1 Stunde Zeit für das persönliche Gebet zu nehmen.


In welche Richtung wird gebetet?

Traditionell beten Christen in Richtung Osten, da einerseits die aufgehende Sonne als Symbol für Jesus Christus steht, der Licht und Leben in die Welt bringt (vgl. die Worte Jesu in Joh 8, 12 EU: „Ich bin das Licht der Welt.“). Andererseits erwarten die Christen die Wiederkunft Jesu am Ende der Tage aus dem Osten. Deshalb werden auch die Kirchen – abgesehen von wenigen Ausnahmen – seit frühester Zeit geostet (das Presbyterium (Altarraum) und Apsis befinden sich am östlichen Ende der Kirche), damit die Liturgie nach Osten hin gefeiert werden kann (Gemeinde und Priester beten zusammen in östliche Richtung), so wie es aktuell auch im klassisch-römischen Ritus gehandhabt wird.


Welche Arten zu beten gibt es?

Das Gebet wird der Tradition nach in drei Kategorien unterteilt, wobei die zweite und dritte Art des Betens sich eigentlich als eine einzige Kategorie zusammenfassen lässt:

  1. mündliches / äußerliches Gebet (aktives bzw. dialogisches Gebet)
  2. inneres Gebet → lässt sich wiederum in betrachtendes Gebet und beschauendes bzw. kontemplatives Gebet unterteilen

Welche Gebetsformen gibt es?

Im Laufe der Zeit haben sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Gebetsformen herausgebildet, die wir Euch hier näher vorstellen möchten:


Wie kann man mit Gott Kontakt aufnehmen?

Die Kontaktaufnahme zu Gott wird gemeinhin als Beten bzw. Gebet bezeichnet. Dabei können wir Gott wie einen guten Freund ansprechen und ihm unsere persönlichen Anliegen vortragen.


Wie kann ich Gott um etwas bitten?

Wenn Du Gott um etwas bitten möchtest, kannst Du ganz einfach mit eigenen Worten eine persönliche Bitte an ihn formulieren, wie wenn Du einen Freund um einen Gefallen bittest. Es gibt aber auch vorgefertigte Bittgebete (in der kirchlichen Liturgie heißen solche Gebete „Fürbitten“) für bestimmte Anliegen, die Du sprechen kannst.


Wie kann ich Gott vertrauen lernen?

Es ist gar nicht so schwer sich auf Gott einzulassen und ihm vertrauen zu lernen: Beginne dazu eine Beziehung zu Gott aufzubauen durch tägliche Gebetszeiten (besonders auch durch persönlichem Gebet), dem Befolgen seiner Gebote und dem regelmäßigen Empfang der Sakramente (Eucharistie und Beichte). Suche Momente der Stille und versuche im Gebet seinen Willen für Dich zu ergründen.


Wie viele Gebete gibt es?

Es gibt unzählbar viele Gebete, da jeder für sich selbst Gebete formulieren kann. Natürlich haben sich im Laufe der Zeit einige offizielle Gebete für den Gottesdienst etabliert. An erster Stelle gilt es hier das Vater unser zu nennen, welches Jesus höchstselbst formuliert hat und das in jedem christlichen Gottesdienst gebetet wird. Darüber hinaus gibt es einige weitere Grundgebete wie das Ave Maria, Glaubensbekenntnis, Ehre sei dem Vater und viele andere beliebte Gebete.


Welche Grundgebete gibt es?

Folgende Gebete lassen sich zu den christlichen Grundgebeten zählen: Vater unser, das Kreuzzeichen, das Amen, Gegrüßet seist Du Maria (Ave Maria), Ehre sei dem Vater (Gloria Patri), das Glaubensbekenntnis (Credo) sowie der Angelus. Weitere wichtige Gebete für das Christentum sind u.a. Ehre sei Gott in der Höhe (Gloria), Heilig (Sanctus), Schuldbekenntnis (Confiteor), Lamm Gottes (Agnus Dei), Nunc dimittis und das Salve Regina.


Was bedeutet es in Sprachen zu beten?

Als Sprachengebet bzw. Zungenrede / in Zungen reden (auch Glossolalie genannt → vom altgriech. „glōssa“ (zu deutsch: Zunge, Sprache) und „lalein“ (zu deutsch: reden, schwatzen, sprechen) wird im Christentum eine spezielle Form des Gebets bezeichnet, von der die Apostelgeschichte berichtet: Als sich die Apostel in Jerusalem am Morgen des jüdischen Pfingstfestes versammelten, wurden sie mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen in verschiedenen Sprachen zu reden (vgl. Apg 2,3-11 EU). Die biblische Zungenrede ist also eine besondere Gabe des heiligen Geistes.

Vorsicht! Die heute verbreitete Form des Sprachengebets, wie sie seit mehreren Jahrzehnten in unterschiedlichen christlichen Strömungen praktiziert wird und die auf den methodistischen Geistlichen Charles Parham zurückgeht, hat höchstwahrscheinlich nichts mit der biblischen Zungenrede gemeinsam und ihr sollte deshalb mit äußerster Vorsicht begegnet werden. Es ist letztlich nicht klar, worum es sich bei diesem Phänomen wirklich handelt, da hier starke Ähnlichkeiten zu den Praktiken des Spiritismus vorhanden sind. Somit besteht die ernsthafte Gefahr am Ende dem falschen Geist zu folgen bzw. von einem solchen besetzt zu werden und es ist dringend abgeraten sich auf eine solche Form des Gebets einzulassen.

Motivationsgeschenke Vater Unser Gebet Herz Anhänger 3 cm Edelstahl Lederband Religiöser Schmuck
Gebete für jeden Tag des Lebens
Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API