Dankgebete

Eine sehr wichtige Form des Gebets ist das Dankgebet, das leider zu häufig von gläubigen Christen vernachlässigt wird.

Was ist das Dankgebet?

Beim Dankgebet handelt es sich um ein Gebet, mit dem der Beter sich bewusst an Gott wendet, um ihn für die Großtaten seiner Schöpfung, die ihm erwiesenen Gaben und Gnaden zu danken. Oft nehmen wir die guten Dinge, die uns im Leben widerfahren als selbstverständlich hin und vergessen Gott dafür Danke zu sagen. Aber auch für die negativen Dinge des Leben können wir Gott danken, da sie uns immer wieder aufs Neue bewusst machen, dass unser Leben endlich ist und wir uns vielmehr auf das ewige Leben vorzubereiten haben. Dankgebete können sowohl vorgefertigt als auch frei formuliert sein. Zudem geht es bei dieser Gebetsform auch darum eine innere Haltung der Danksagung zu entwickeln, die vom lauten Sprechen immer mehr zu einer inneren Dankeshaltung Gott gegenüber wird.


Wie ist das Dankegebet entstanden?

Bereits in den Schriften der Bibel finden wir an vielen Stellen Gebete des Dankens. Sowohl im Alten als auch im Neuen Testament finden wir Beispiele für das Danken so u.a. beim Evangelisten Lukas, der berichtet, wie sich ein Mann aus Samarien vor die Füße Jesu wirft und ihm für seine Heilung dankt (vgl. Lk 17,16). Ebenfalls fordert uns der hl. Apostel Paulus auf: „Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes für euch in Christus Jesus.“ (1 Thess 5,18) An einer anderen Stelle sagt er: „Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles im Namen unseres Herrn Jesus Christus!“ (Eph 5,20) Diese biblische Tradition hat die Kirche weitergeführt und so sind im Laufe der Zeit viele christliche Dankgebete entstanden.



Beliebte Dankgebete

Wir haben hier eine Auswahl beliebter und bekannter Dankgebete zusammengestellt:

Dankgebet

Herr, ich danke dir, dass du mich erschaffen hast und dass du für mich immer als Vater sorgst!
Danke, dass es mir so gut geht, ich nicht hungern brauche und ein Dach über dem Kopf habe.
Danke, dass du mir soviele Wohltaten in meinem bisherigen Leben erwiesen hast.
Danke auch für die Krankheiten und die Unvollkommenheiten des Lebens, durch die ich immer wieder an meine Nichtigkeit und an meine Vergänglichkeit erinnert werde!
Hilf mir gerade durch die negativen Dinge des Lebens immer mehr den Blick für das Wesentliche, für dich zu erlangen.
Lass mich immer mehr erkennen, dass unser Leben auf Erden nur zeitlich begrenzt ist und hilf mir dabei nicht den falschen Illusionen dieser Welt nachzulaufen, sondern mein Leben auf die himmlische Wirklichkeit bei Dir auszurichten.

Amen.


Herr, ich danke für alles

Herr, ich danke für alles, was du bisher für mich getan hast.
Ich danke dir auch für die Dunkelheiten dieses Lebens, durch die ich dich als das in die Welt gekommene Licht immer klarer sehen lerne.
Danke für die vielen Gnaden, die du mir erwiesen hast, besonders dafür, dass ich an dich glauben darf.
Hilf mir dabei, immer nach dem ewigen Leben zu streben, statt mich in den Verlockungen dieser Welt zu verlieren.

Amen.


Vater im Himmel, Lob und Dank sei dir

Vater im Himmel,
Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag.
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen,
laß mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auflegen, als ich tragen kann.

Du läßt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.

Herr, was dieser Tag auch bringt – dein Name sei gelobt.
Amen.

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945)


Danke für alle guten Gaben

Danke für alle guten Gaben,
das Essen und die Getränke.

Danke für die guten Gedanken,
die mir helfen, das Leben positiv zu sehen.

Danke für meine guten Worte,
die loben, helfen und trösten und Vergebung sprechen.

Danke für meine guten Werke,
die unterstützen, helfen und heilen.

Danke für deine Güte, deinen Frieden
und deine Liebe,
welche mein Leben immer begleiten


Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben.

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben.
Sie haben meine Fantasie beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten.
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben.
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben.
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben.
Sie haben meinen Trotz geschürt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben.
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben.
Sie haben mich erwachsen werden lassen.

Ich danke allen, die mich verletzt haben.
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Ich danke allen, die mich verwirrt haben.
Sie haben mir meinen Standpunkt klar gemacht.

Vor allem aber danke ich all denen, die mich lieben, so wie ich bin.
Sie geben mir die Kraft zum Leben! Danke.

Paulo Coelho


Psalm 118,28

Mein Gott bist du, dir will ich danken. Mein Gott bist du, dich will ich erheben.


Einfach Danke 2020: Der christliche Wochenkalender
Ich sag dir Danke. 50 Dankgebete
Danke für diesen guten Morgen (mit CD): Die schönsten religiösen Kinderlieder

Quellen:

  • Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift. Die Bibel. Studienausgabe. Psalmen und Neues Testament. Ökumenischer Text, Stuttgart 2016.
Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 5)

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API